Fail: Schokobrownies

Brownies fail

Kennt ihr das auch?

Man sitzt ganz friedlich auf der Couch, spielende Kinder um einen herum, wenn man plötzlich vom Schokoladegusto übermannt wird. Es geht nicht anders, es MUSS JETZT SOFORT irgendetwas schokoladiges her! Aber – oh Schreck! – es ist keine Schokolade mehr im Haus, weil irgendjemand *hust* natürlich ich *hust* schon alles aufgefuttert hat. *seufz*

Was macht man da also? Genau! Man bäckt sich in windeseile einfach ein paar Schokobrownies. Juhuu – Tag gerettet!

Tag gerettet? Naja… prinzipiell waren die Brownies ja nicht schlecht, aber sie sind sooooo speckig geworden… aber ich mag meine Brownies halt irgendwo in der Mitte zwischen speckig und kuchig. Deshalb – FAIL!

Neuer Versuch!

Mein Mittagessen 2015: KW 14 & KW 15

Zur Erklärung des Projektes, klicke hier!

___

Montag, 30. März 2015:

Es gab das Essen, das wir eigentlich für den Vortag geplant hatten – Pulled Boar Sandwiches

Dienstag, 31. März 2015:

?

Mittwoch, 01. April 2015:

Der beste Ehemann der Welt hat Indonesische Hühnersuppe mit Eiernudeln gekocht.

Donnerstag, 02. April 2015:

Ich hab’ mich mit Freundinnen in der Stadt getroffen. Für mich gab’ es Kalbslaibchen mit Gemüse und Salat.

Karfreitag, 03. April 2015:

Meine Eltern sind angekommen. Es gab’ Indonesische Suppe mit Eiernudeln.

Karsamstag, 04. April 2015:

Steirische Osterjause

Ostersonntag, 05. April 2015:

Wir hatten Lammbraten mit Rosmarinkartoffeln und Knoblauchfisolen. Und als Nachtisch Eis.

Ostermontag, 06. April 2015:

Wir hatten Freunde zur Osterjause eingeladen.

 

Foto 1(3)

Dienstag, 07. April 2015:

Die ultimative Restlwoche beginnt. Ich hab’ Teile des Osterfleisches Faschiert und daraus einen Osterfleischstrudel mit Kraut gemacht.

Mittwoch, 08. April 2015:

Nudeln mit Osterfleischfaschiertem.

Donnerstag, 09. April 2015:

Wir haben Abends wieder Osterfleisch gejausnet. (Es stand mir schon extrem an muss ich sagen…)

Freitag, 10. April. März 2015:

Ich hab’ mich mit einer Freundin in der Stadt getroffen und danach haben ich mich (inklusive der Söhne natürlich) mit dem Ornithologen zum Essen in der Mensa getroffen. Für den kleinen Herrn und mich gab’s Pasta mit Tomatensauce und Pesto und schwedischen Salat.

Samstag, 11. April 2015:

Den ganzen Tag könnt ihr hier nachlesen. Es gab’ gegrillte Bio-Hendlhaxn mit Couscous und gemischtem Salat.

 

Foto 2(3)

Sonntag, 12. April 2015:

Der Göttergatte hat Garnelen im Rohr gegrillt, dazu haben wir Salzkartoffeln und Gurkensalat gegessen.

 

Fazit: Sehr gute Wochen. Eh klar, wenn da Ostern drin ist ;-) Die zweite Woche war naturgemäß sehr Restelastig.

Vergangene Wochen:

2012 – 2013 – 2014

2015: KW01 – KW02 – KW03 – KW04 – KW05 – KW06 – KW07 – KW8 – KW9 – KW10 – KW11 – KW12KW13 – KW14 – KW15

Mein “verkochter” Tag: Ein Samstag im April

So wie die letzten Jahre frage ich auch diesen Monat wieder: “Was kocht ihr so den ganzen Tag?”

Jeden 11. im Monat fotografiere und beschreibe ich, was ich den ganzen Tag so in der Küche mache und wenn ihr möchtet, könnt ihr mitbloggen und dann am 12. hier auf dem Blog in den Kommentaren unter meinem Tag einen link hinterlassen! Klingt gut? Na dann schnell auf, mitgemacht, verbloggt und verlinkt!!! Ihr müsst auch gar kein Foodblogger sein – mich interessiert genauso, was Fashion-, Bücher-, Garten-, Beauty-, Technik-, Privat-, Mummyblogger oder andere Blogger so den ganzen Tag kochen, essen und in der Küche treiben!

Ich würde mich auf jeden Fall freuen, zu lesen, was ihr so den ganzen Tag kocht!

————————

Hier also mein/unser Tag!

Der Tag startete für mich um 4:45 Uhr. *uff* Tja, manchmal ist das mit Baby so. Mal gewinnt man, mal verliert man. Also bin ich aufgestanden, hab’ das unglaublich wache Baby umsorgt, mir einen Getreidekaffee mit Milch gemacht und den Geschirrspüler ausgeräumt.

Foto-10

Als meine zwei großen Männer um halb acht aufgestanden sind, haben wir alle Joghurt mit Schokoflakes und Cornflakes gegessen. Nach 3 Skype-Sessions mit verschiedensten Familienmitgliedern sind wir zu unserer wöchtentlichen Einkaufstour aufgebrochen.

20150411_115801

Zu Mittag, wieder zurück, hab’ ich erstmal unsere Einkäufe weggeräumt.

20150411_122017

Der Ornithologe hat den Grill angeheizt und ich hab’ zwei Bio-Hühnerhaxen gewürzt. Jaaa, ich weiß, das hätt’ ich schon am Vortag machen sollen, aber wir haben uns erst in letzter Sekunde entschieden, was wir essen möchten.

20150411_132023

Einen gemischten Salat und Couscous später konnten wir auch schon essen. Danach wurde die Küche aufgeräumt.

Den Nachmittag verbrachten wir draußen, es ist also, außer Tee mit Milch machen, nix passiert.

Am Abend haben wir nochmal Osterjause gemacht.

Und nach einer Tafel Schoki und Wasser beim Urlaub planen und nachdem wir nochmal den Geschirrspüler eingeschalten haben sind wir ziemlich spät erst schlafen gegangen.

Und wie war euer Tag so?

Der “verkochte” Tag anderswo:

_____

Hier alle bisherigen “verkochten” Tage:

2013  2014

2015: JanuarFebruar, März, April

Frohe Ostern!

IMG_0659Ich wünsche Euch Frohe Ostern! Genießt die freien Tage, falls ihr welche habt und drückt Eure Lieben ganz doll!

(Da ich unseren card reader wieder gefunden habe, kann es jetzt bald wieder mit Rezepten weiter gehen! Juhuuh!)

Mein Mittagessen 2015: KW 12 & KW 13

Zur Erklärung des Projektes, klicke hier!

___

Montag, 16. März 2015:

?

Dienstag, 17. März 2015:

Schwedische Kartoffelpuffer die Zweite. Diesmal hab’ ich die Kartoffel fast etwas zu fein geraspelt. Ich sag’s euch, ich hab’ kein Glück mit den Dingern! Oder vielleicht mag ich die auch einfach nicht… ich hab’ sie mit Erbsen, Spiegelei und Preiselbeeren serviert.

Mittwoch, 18. März 2015:

Nach der Pleite am Vortag gab es am Mittwoch meine deppensicheren veganen Laibchen mit Schwammerlsauce und Couscous

Foto 5

Donnerstag, 19. März 2015:

Es gab’ Bio-Hendlhaxln mit Sauce, Couscous und Salat.

Foto 4-2

Freitag, 20. März 2015:

Meine Tante und Onkel waren da und da ich mich mit ihnen in der Stadt zur nachmittäglichen Fika getroffen habe, hatte ich keine Zeit zum Kochen. Daher haben wir uns auf dem Nachhauseweg Fertigpizza geholt. War auch okay.

Samstag, 21. März 2015:

Wir haben meine Verwandten eingeladen zum Lachs, Dorsch und (etwas zerkochten *seufz*) Petersilienerdäpfeln.

Sonntag, 22. März 2015:

Wieder haben wir mit meinen Verwandten gegessen – es gab’ ganz typisch schwedisch Kötbullar und Erdäpfelpüree.

Montag, 23. März 2015:

Verlegenheitsessen: Breakfast for Dinner – nämlich die unabsichtlich gekauften Baked Beans, scrambled eggs und Brot.

Foto 1-3

Dienstag, 24. März 2015:

Jause

Mittwoch, 25. März 2015:

Mein allererstes Strohwitwendasein mit zwei Kindern beginnt. Pfu. Der Abend war supercrazy mit einem dauerschreiendem Baby und einem Kleinkind, dass nicht versteht, warum die Mama plötzlich keine Zeit für ihn hat. *seufz* Also gab es improvisiertes Essen – nämlich Erdäpfelpürree und Erbsen

Donnerstag, 26. März 2015:

Schnelle Nudeln mit Tomatensauce gab’s am Donnerstag.

Freitag, 27. März 2015:

Zu Mittag gab’s Backerbsensuppe und selbst gemachten Schokopudding. Und am Nachmittag ist der beste Ehemann der Welt endlich nach Hause gekommen und hat seine Jausenvorräte der vergangenen Tage mitgebracht, also haben wir Schinken-Käsebrot, Gurkerl und Senapsill gejausnet. War auch wieder mal gut!

Samstag, 28. März 2015:

Samstag ist ja immer unser Einkaufstag. Und da ich für die kommende Woche sogar so etwas wie einen Essensplan aufgestellt habe (WOW!) gab’s am Abend eine unglaublich tolle Tom Kha Gai. Hab’ ich das erste Mal gemacht und aber gleich sowas von super hin bekommen. Gibt’s ab jetzt öfter!

Foto-9

Sonntag, 29. März 2015:

Eigentlich wollten wir Wildschwein machen, aber da wir uns ein Rezept ausgesucht haben, wo das Wildschwein laaaaaaaaaaange ins Rohr muss, haben wir stattdessen Pizza zum Abendessen gemacht ;-)

Foto 3

Fazit: Wenn ich so drüberschau über die Wochen, waren sie gar nicht so schlecht. In der ganzen Action jedoch hab’ ich sie nicht ganz so Erfolgreich empfunden.

Vergangene Wochen:

2012 – 2013 – 2014

2015: KW01 – KW02 – KW03 – KW04 – KW05 – KW06 – KW07 – KW8 – KW9 – KW10 – KW11 – KW12 – KW13

Mein Mittagessen 2015: KW 11

Zur Erklärung des Projektes, klicke hier!

Wieder mal müssen die Bilder für den Eintrag warten und er wird viel zu spät online gestellt. Aber zur Zeit geht’s anscheinend nicht anders. Ich muss anscheinend meine Erwartungen an mich etwas runterschrauben ;-) Vielleicht find’ ich in den nächsten Tagen ja endlich mal den cardreader *seufz*

___

Montag, 09. März 2015:

Ich hatte wieder Mal keine Ahnung, was ich kochen sollte. Mein Göttergatte hat sich dann spontan schwedische Kartoffelpuffer gewünscht. Und. Naja. Sagen wir mal so… es ist nix geworden, bzw. hab ich die Kartoffel zu grob gerieben, also ist es ein Erdäpfelgröstl geworden. Dazu gab’s Brokkoli und Spiegelei.

Dienstag, 10. März 2015:

Diesmal hab’ ich mich schon früher schlau gemacht, was ich kochen soll. Es ist eine Brokkoli-Linsen-Pfanne ganz grob nach diesem Rezept geworden. Mit Bulgur.

Mittwoch, 11. März 2015:

Der 11.! Diesen Tag könnt ihr hier nachlesen, aber der Vollständigkeit halber sag ich euch, dass es da Chili con Carne gab.

Foto 2(1)

Donnerstag, 12. März 2015:

Noch mal Chili!

Freitag, 13. März 2015:

Der beste Ehemann der Welt hat eine indonesische Hühnersuppe mit Reisnudeln und Ei gekocht. Das Rezept ist aus dem Beef! Mamms!

Samstag, 14. März 2015:

Indonesische Hühnersuppe!

Sonntag, 15. März 2015:

Sonntag! Zu Mittag gab es die vom Ehemann schon am Vorabend filettierten und eingebeizten Makrelenfilets und Makrelen im Ganzen mit (zerfallenen) Petersilienerdäpfeln und Gurkensalat mit Dill-Sauerrahmdressing.

Fazit:

Recht gute, wenn auch unglaublich chaotische, Woche! Mein Mann kocht zur Zeit recht viel ;-)

Vergangene Wochen:

2012 – 2013 – 2014

2015: KW01 – KW02 – KW03 – KW04 – KW05 – KW06 – KW07 – KW8 – KW9 – KW10 – KW11

Mein “verkochter” Tag 2015: Ein Mittwoch im März

So wie die letzten Jahre frage ich auch diesen Monat wieder:

“Was kocht ihr so den ganzen Tag?”

Jeden 11. im Monat fotografiere und beschreibe ich, was ich den ganzen Tag so in der Küche mache und wenn ihr möchtet, könnt ihr mitbloggen und dann am 12. hier auf dem Blog in den Kommentaren unter meinem Tag einen link hinterlassen! Klingt gut? Na dann schnell auf, mitgemacht, verbloggt und verlinkt!!!
Ihr müsst auch gar kein Foodblogger sein – mich interessiert genauso, was Fashion-, Bücher-, Garten-, Beauty-, Technik-, Privat-, Mummyblogger oder andere Blogger so den ganzen Tag kochen, essen und in der Küche treiben!

Ich würde mich auf jeden Fall freuen, zu lesen, was ihr so den ganzen Tag kocht!

————————

Hier also mein/unser Tag!

Ich komm’ zu gar nix! Sorry, dass ich die Tagesbeschreibung erst so spät online stelle (heute ist der 18. März!), dies ist mein 5. Anlauf, es endlich hinzukriegen, aber zur Zeit dreht sich bei mir alles um Baby, Stillen, Wäscheberge, großes Kind bespaßen und füttern etc. etc. Und unseren Cardreader für die eos hab’ ich immer noch nicht gefunden *wah*

Hier also mein Tag:

Da ich am Vortag um 20:00 Uhr auf der Couch in einen komaartigen Schlaf gefallen bin kam ich in der Früh zu einer ziemlich unaufgeräumten Küche runter. *seufz*

Foto 4(1)Als erstes hab’ ich natürlich mal den kleinen Herrn gefüttert. Die Früchte und den Kakao haben wir ihm ungefragt hingestellt, was er auch wundersamerweise alles gegessen und getrunken hat. Das weiche Ei jedoch, dass er sich ausdrücklich gewünscht hat, hat er stehen lassen. Naja. Dann isst es halt Mama.

Foto 3(2)

Foto 1(2)

Nachdem sich die beiden großen Männer auf den Weg in ihren Tag gemacht haben, hab’ ich mir ein Frühstück gegönnt und danach die Küche auf Vordermann gebracht. Das Brüderchen hat da netterweise super geschlafen am Vormittag.

Foto 2(2)

Foto 5 Dazwischen hab’ ich irgendwann mal bei den seit dem Vortag quellenden Bohnen das Wasser ausgetauscht.

Foto 4

Zu Mittag hab’ ich mir eine schnelle Couscous-Schüssel gemacht mit dem Curry vom Vortag gemacht.

Foto 3(1)Den Nachmittag verbrachten die Söhnchen und ich mit/bei Freunden. Als wir um ca. 17 Uhr nach Hause gekommen sind, hab’ ich ein Chili gemacht. Aber da mich die Stilldemenz zur Zeit vollends im Griff hat, hab’ ich vergessen, die gequollenen Bohnen vorher zu Kochen, also hat das Chili EWIG und drei Tage gebraucht, bis es endlich fertig war. Wah, ich hoffe, das passiert mir niemals wieder. *ts*

Vor dem Schlafen gehen hab’ ich noch die Küche aufgeräumt und dann war um 22 Uhr für mich auch schon Nachtruhe angesagt. *schnarch*

Foto 1(1)

Und wie war euer Tag so?

Der “verkochte” Tag anderswo:

_____

Hier alle bisherigen “verkochten” Tage:

2013
2014
2015: Januar, Februar, März

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 819 Followern an

%d Bloggern gefällt das: